Wie ich bei GCVote bewerte

Bei GCVote kann man Caches in fünf Stufen bewerten. Natürlich sind die Einstufungen immer subjektiv. Nachfolgend ein paar typische Beispiele, wie ich meine Sternchen verteile:

1 (lohnt sich nicht)
Magnetische Filmdose oder PETling am Pendlerparkplatz der Autobahn, befestigt an der Leitplanke oder am Verkehrsschild, das Logbuch ist gerollt, zerfleddert oder gar nass.

2 (unterdurchschnittlich)
Kleine Dosen, PETlinge, Filmdosen die irgendwo versteckt werden, weil es sich gerade anbietet. Keine schöne Aussicht, kein besonderer Ort, keine zugehörige Geschichte. Multis, wo man nur stupide Stationen abläuft und zählen muss.

3 (ganz normal)
Small, Regular oder Large an einem halbwegs schönem Ort mit Hintergrundgeschichte und kleiner Wanderung. Mikro oder Nano wenn es der Ort nicht anders zulässt

4 (überdurchschnittlich)
Liebevoll gestaltete, dichte und regelmäßig gewartete Dose mit Tauschgegenständen. Hintergrundgeschichte zum schönen oder interessantem Ort, Multis mit schönen Rätseln oder sehenswerten Stationen, besondere nicht alltägliche Ideen

5 (Highlight)
Hier muss alles passen. Die Landschaft, die Wanderung, die Stationen müssen etwas Besonderes sein. Der Weg vom Final zurück zum Auto muss kurz sein oder mit einem Bonus verkürzt werden. Die Rätsel dürfen anspruchsvoll aber nicht zu schwer sein. Technische Spielereien sind willkommen. Die Natur muss geschont werden, ein schöner Aussichtspunkt oder ein Lostplace gehören dazu.

Folgende Punkte können zusätzlich zu Auf- oder Abwertungen führen:

+ geheftetes Log bei Micros und PETlingen
+ kreativer Cachebehälter
+ aufwändig gestaltetes Versteck

– undichte Dose
– Mikro an Stellen, wo locker auch eine anständige Dose gegangen wäre
– Hundeklo
– sehr ungenaue Koordinaten
– Rätsel, die nur ein Fachmann lösen kann
– Verstecke vorm Küchenfenster

3 comments to Wie ich bei GCVote bewerte

  • Hehe, das passt. So in etwa würde ich mein Wertungsverhalten bei GCVote auch beschreiben. 🙂

  • heckabronzr

    Jaaaa, genau so!
    Und wenn sich jeder Cacher an dem Schema orientieren würde, dann wären wir vielleicht die Mikros mitten im Wald, die PEC und den ganzen anderen lieb- und einfallslosen Krempel irgendwann mal los. Das wäre fein…

  • Neheimer

    Es gibt jetzt auch halbe Sterne. 😉

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>