Nur ein Loch?

Aus meiner Jugendzeit kann ich mich noch an einen unterirdischen Gang erinnern, von dem es heißt, er habe einst als Fluchtweg der Ortschaft Schnaittenbach gedient. Wenn diese Sage stimmt, dann wäre er ursprünglich ungefähr fünf Kilometer lang gewesen. Der Großteil davon ist natürlich mittlerweile eingestürzt, aber den Ausgang dieses angeblichen Fluchttunnels kann man über ein kleines verstecktes Loch noch betreten. Selbst in der angrenzenden Ortschaft Holzhammer kennt kaum einer diesen Tunnel und so wurde es höchste Zeit für eine Dose. Ich habe einen kleinen Multi daraus gemacht und die Startkoordinaten weiterlesen: Nur ein Loch?