Slave to the Frog

„Slave to the Frog“ – diesen bezeichnenden Satz habe ich im Profil von GC-Knecht gefunden, der Ende April seine Arbeit als Reviewer aufgegeben hat. Überhaupt fällt auf, dass es derzeit ganz schön viel Fluktuation bei den Reviewern gibt. Es hat sich bei unserem Hobby eben doch ganz schön viel geändert und so mancher Reviewer . . . → Alles lesen: Slave to the Frog

Nach „2“ nun also auch Fritz aus Bayern

Ich muss sagen, in letzter Zeit hat mich Fritz aus Bayern kaum noch gestört. Denn ich habe irgendwann einfach aufgehört, neue Dosen zu legen. Und trotzdem fand kaum ein Stammtisch statt, wo nicht über seine eigenartigen Auslegungen der G$-Regeln diskutiert oder über seine mangelnde Fähigkeit der Kommunikation geklagt wurde. Scheinbar wacht man in Seattle . . . → Alles lesen: Nach „2“ nun also auch Fritz aus Bayern

Nur noch Sockenpuppen?

Zuerst erscheint in Regensburg die uneingeschränkt empfehlenswerte Serie Ratisbona Geopoly, für die ein eigener Account angelegt wurde. Der eigentlich Owner dazu ist bekannt und die Serie gut gepflegt. Warum ein eigener Account angelegt wurde, kann nur spekutliert werden. Vielleicht hatte der Owner Angst vor Abmahnungen zwecks Namensrechten or whatever. War ja noch nachvollziehbar.

Dann . . . → Alles lesen: Nur noch Sockenpuppen?

Was uns die Österreicher voraus haben

Den deutschen Geocachern wird ja immer erzählt, dass neue Reviewer direkt von Groundspeak ernannt werden, ohne dass diese vorher von den bestehenden Kollegen ausgesucht werden. Glauben mag diese Mär wohl kaum jemand. Trotzdem hält man an der Aussage fest.

In Österreich ist man da scheinbar weiter. Dort kam nämlich jetzt ein neuer Reviewer dazu . . . → Alles lesen: Was uns die Österreicher voraus haben

Gezielte Täuschung

Letzte Woche habe ich radioscout als Reviewer tobedone identifiziert. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nichts von den Vorwürfen, die es vor Ort gegenüber radioscout gibt. Grundlage waren zwei Logdateien, die ich per Mail bekommen habe. Das Ganze klang plausibel und war nachvollziehbar. Wie es aussieht bin ich aber einer gezielten Kampagne gegen radioscout aufgesessen, . . . → Alles lesen: Gezielte Täuschung

Reviewer tobedone

Seit diesem Beitrag werde ich mit Fragen bombardiert, woher ich weiß, dass sich radioscout hinter der Sockenpuppe tobedone verbirgt. Scheinbar gibt es in der Gegend derzeit ganz schön Aufruhr zwecks eingegrabenen Dosen.

Bevor ich jetzt jedem einzeln anworten muss erkläre ich es hier kurz.

Ein Cacher hat (hatte) GC36WG0 auf der Watchlist. Dort wurde . . . → Alles lesen: Reviewer tobedone

Kleines Update der Reviewerliste

Da ich in letzter Zeit aus verschiedenen Gründen kaum auf Dosensuche war und auch nichts Neues versteckt habe, ist auch die Reviewerliste ein wenig vernachlässigt worden. Heute habe ich aber endlich die neuen Reviewer aufgelistet und auch die verwertbaren und belegten Informationen aus den vielen Mails eingearbeitet. Viele Hinweise musste ich leider unveröffentlicht lassen. . . . → Alles lesen: Kleines Update der Reviewerliste

Wie ist das mit dem Datenschutz?

Dass ich mir mit meiner Reviewerliste nicht nur Freunde gemacht habe, war mir klar. Größtenteils bekam ich aber positiven Zuspruch und von vielen Seiten kamen Hinweise aller Art. Mit GCLeaks hatte ich in dem Zusammenhang auch mehrmals Mailkontakt, da ich aber zu dem Zeitpunkt nicht beurteilen konnte, ob die Hinweise stimmen würden, nur Hirngespinnste . . . → Alles lesen: Wie ist das mit dem Datenschutz?

Von wegen keine Geopolizei

Aus Missverständnisse über die Rolle von Reviewern:

Reviewer überprüfen Caches die sie selber suchen auf Guidelinekonformität

Falsch! Reviewer sind keine Geopolizei (auch wenn sich ein deutscher Reviewer scherzhaft so nennt). Niemand sollte anfangen seine Caches anders zu gestalten, nur weil er das „Pech“ hat, daß ein Reviewer in der Nähe wohnt. Auch Reviewer wissen, . . . → Alles lesen: Von wegen keine Geopolizei

Kaum ist man ein Wochenende weg …

… schon überschlagen sich die Ereignise. Als Erstes mal herzlichen Dank für die rund ein Dutzend Mails, die mich darin bestärkt haben, dass es richtig war, die Reviewerliste anzufangen. Mittlerweile hatte ich auch netten und freundlichen Mailkontakt mit Reviewern, trotzdem werde ich keine Namen von der Liste nehmen.

Zeitlich überschnitten hat sich ein Beitrag . . . → Alles lesen: Kaum ist man ein Wochenende weg …