Kleines Update der Reviewerliste

Da ich in letzter Zeit aus verschiedenen Gründen kaum auf Dosensuche war und auch nichts Neues versteckt habe, ist auch die Reviewerliste ein wenig vernachlässigt worden. Heute habe ich aber endlich die neuen Reviewer aufgelistet und auch die verwertbaren und belegten Informationen aus den vielen Mails eingearbeitet. Viele Hinweise musste ich leider unveröffentlicht lassen. Bitte seht ein, dass ich Mails mit dem Text: „Reviewer X ist Geocacher Y, das haben sie am letzten Stammtisch erzählt“ nicht verwerten kann.

14 comments to Kleines Update der Reviewerliste

  • Czerkus

    Hallo!
    Mal eine gänzlich unbedrfte Frage:

    Wofür ist es wichtig zu wissen, unter welchem Namen die einzelnen Reviewer sonst cachen gehen, bzw. unter welchem Namen sie mit dem Hobby angefangen haben?

    Ich beneide sie nicht um ihren allzuoft sicher undankbaren Job und hoffe dass sie ausserhalb von dieser ehrenamtlichen Tätigkeit „unerkannt“ und vor allem unbehelligt cachen gehen können.

    Liebe Grüße,
    Czerkus

  • GermanSailor

    Es ist nach wie vor falsch, dass ich ein „Kandidat“ wäre. Vermutlich ist mit Kandidat gemeint, dass Du diese Personen verdächtigst.
    Wer ein Kandidat für den Status „Reviewer“ ist, kann nur Groundspeak wissen, ganz sicher kein Blogger aus Bayern.

    GermanSailor

  • Marcel123

    Mist, da muss ich erst diesen Blogeintrag lesen, damit ich weiß, dass ich earl silas bin…
    desweiteren strotzt die liste nur so vor fehlern…
    lächerlich…

  • Joe Black

    Auf der einen Seite ein Faß aufmachen wegen Datenschutz und auf der anderen Seite selber dazu beitragen, dass unschuldige Personen belästigt / verdächtigt werden.

    Es ist doch Sch*#!egal wie ein Reviewer mit Cachernick unterwegs ist. Wenn es mir nicht passt was ein Reviewer macht dann gibt es die Möglichkeit einer Beschwerde. Die bis jetzt noch nicht gebraucht wurde. Wir haben bis jetzt alle „Problemchen“ direkt lösen können.

    Warum also die Jagd auf die Zuordnung Cacher / Reviewer?

  • GermanSailor

    Ich frage mich ehrlich gesagt auch, warum man nicht einfach bei Opencaching.de bleibt. Diese Seite wird im Linktext auch als „Frei und kostenlos“ betitelt, während Geocaching.com „Kommerziell und diktatorisch“ sei.

    Na gut, es gibt Klicks auf die eigene Webseite, diese bringen vermutlich wiederrum Geld. Kommerziell eben.
    Ansonsten ist der Infogehalt diese Blog vernachlässigbar, vor allem da sehr viel schlichtweg falsch ist und der Betreiber unbelehrbar.

    GermanSailor

  • Clownfisch

    @GermanSailor: Schön auch mal eine Mitteilung von Dir ohne beleidigenden Inhalt zu bekommen. Dass der Infogehalt dieses Blog vernachlässigbar ist, hast Du mir aber schon mehrmals mitgeteilt, von daher nichts Neues. Was ich nicht ganz verstehe: Warum besuchst Du denn nicht einfach andere Seiten?

  • GermanSailor

    Ich habe diese Seite besucht, weil falsche Tatsachen über meine Person verbreitet werden. Des weiteren habe ich keine Nachrichten mit beleidigendem Inhalt versendet.

  • Clownfisch

    Da steht, dass der Cacher GermanSailor zu dem Kreis der Verdächtigen zählt, die evtl. Reviewer sein könnten. Das ist keine falsche Tatsache.

    Das zweite Thema möchte ich nicht nochmal aufwärmen.

  • GermanSailor

    Stimmt!
    Das Qualitätssiegel hast sich dieses Blog bereits mit der tobedonde-Geschichte selbst erneut ausgestellt. Seriöse Berichterstattung sieht meines Erachtens anders aus.

  • Clownfisch

    Wie gesagt, ich kann Dir nur empfehlen, dass Du andere Internetseiten besuchst, die Dir besser gefallen.

  • Steff

    @Clownfish: Don´t feed the trolls 😉

  • GermanSailor

    Ja, jemand mit >3k Funden in über sechs Jahren und Funden in 18 Ländern kann nur ein Troll sein.

    Der Aufforderung vom Clownfisch komme ich gerne nach. Ich habe auch die ZEIT im Abo und ignoriere die BILD. Dennoch würde ich mich freuen, wenn keine falschen Vermutungen bezüglich meines Geocaching-Nicknames aufgestellt kolportiert werden.

  • Clownfisch

    Na dann haben wir doch zumindest bei der Zeitungslektüre Gemeinsamkeiten. Ist doch auch schon was. Und damit schließe ich die Kommentare für diesen Beitrag.