Unfreiwilliger „Extremtest“ LED LENSER M7

Das ist KEIN bezahlter Test von LED LENSER! Den habe ich nämlich schon an anderer Stelle abgeliefert. Auf den Grund, der mich zu diesem Beitrag veranlasst, hätte ich übrigens auch gerne verzichtet. Ich habe nämlich meine M7 bei Tempo 100 mit dem Auto überfahren! Gibts nicht? Gibts schon, man muss nur dämlich genug sein! Das kam nämlich so:

Nach einem DNF beim Höhlencache „Grottenolm“ (GC1B4V4) in Kallmünz sollte es leicht angefressen wieder in Richtung Heimat gehen. Am Auto angekommen legte ich erstmal die Ausrüstung am Boden ab und die Lampe aufs Autodach. Ihr wisst, was jetzt kommt, oder? Ich dachte noch, die darfst Du nachher ja nicht vergessen. Aber erstmal raus aus den Dreckklamotten, alles ins Auto verstaut und ran ans Lenkrad. Nach 8 Stunden caching und schlufen in drei verschiedenen Höhlen war ich froh, dass es endlich gen Heimat ging. Nach ein paar Kilometer dann traf es mich wie ein Blitz! Die Lampe! Aber gut, die Rinne am Passat ist gerade mal drei Milimeter tief, da fällt die bei der ersten Bewegung runter und bevor es auf die Straße ging, musste ich auf dem abschüssigen Feldweg wenden. Da wird sie wohl unversehrt im Staub liegen dachte ich. Also gewendet und zurück mit Karacho! Dann einen Kilometer vor dem Parkplatz ein schwarzes Etwas auf der Straße. Bevor ich reagieren konnte hatte es auch schon zweimal unter dem Auto gekracht und ich hatte meine Taschenlampe überfahren! Das wars dann wohl! 215er Semperit gegen Alu auf Teer, ich ahnte wie das Duell ausgegangen sein würde. Doch weit gefehlt! Als ich am „Unfallort“ meine Lampe eingesammelt hatte, staunte ich nicht schlecht. Zwar hatte die M7 jede Menge Schrammen und aus dem Glaskörper war am Rand ein kleines Stück ausgebrochen, doch nach einem Druck auf den Schalter fing sie an zu leuchten, als wäre nichts gewesen. Auch der Fokus funktioniert wie gewohnt, nur das Haltebändchen ist abgerissen.

Ein dickes Lob an die Zweibrüder! Die Lampe fiel wohl bei Tempo 80 vom Dach auf den Teer und wurde dann bei Tempo 100 von zwei Reifen voll erwischt. Und ausser ein paar Schrammen ist nichts passiert! Das Teil ist voll funktionstüchtig! Richtig schick sieht sie allerdings nicht mehr aus! 😉

2 comments to Unfreiwilliger „Extremtest“ LED LENSER M7

  • -jha-

    Soetwas muss eine Taschenlampe aushalten können, dafür sind die gemacht.
    Siehe auch „Fenix TK40 Test“ im CPF: http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=233856

  • Prinz-Eta

    Used-Look… 🙂 Geile Nummer seine taschenlampe zu überfahren… 🙂 Echt Glück gehabt! ich selbst hab ne kleine MagLite mal bei nem Motorrad Unfall in der Jackentasche habt… mit ca. 50km/h auf Teer gemauelt… Jacke und Hose aufgerissen… Die MagLite war aus der tasche raus! Ein Autofahrer gab Sie mir dann wieder und ich hab sie heute noch! Die sieht noch schlimmer aus als deine, mit den Kratzern, aber funzt auch immer noch!

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>