Eine Alpentour oder manche DNFs sind bitter

Auch wenn die Dose nur Nebensache gewesen wäre, gefreut hätte ich mich trotzdem, wenn sich die Dose auf dem Ortler nicht unter viel Eis versteckt hätte. Mit 3905 Meter wäre es auch die Höchste meiner bisherigen Cacherkarriere gewesen. Tag zuvor fand ich noch die Dose an der Hintergrathütte, die noch von einer älteren PQ stammte. Zu Hause stellte ich dann fest, dass diese Dose „Premium only“ ist. Dem Wunsch des Owners habe ich natürlich respektiert und sie als Basic Member dann online nicht geloggt. Beim Abstieg vom Ortler über den Normalweg gab es dann dafür noch die Dose am Lombardibiwak, an der ich 2014 der Erste war. Ein paar Meter weiter dann noch ein wunderschöner Blick zurück zum Ortler. Die Dose dort quasi ein Muss.

Ortler_Hintergrat_2014_08_0006

Die Woche zuvor wollten wir eigentlich über den Biancograt auf dem Piz Bernina, doch da machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. So landeten wir in Arco zum klettern und die Dose Cinque Stationi motivierte uns, die gleichnamige Mehrseillängentour zu klettern. Der Abstieg über den Klettersteig am Colodri brachte dann als Beifang noch einen Mikro.

Arco

Nach dem Ortler war noch zwei Tage Zeit und da die Wildspitze nicht weit weg ist, war schnell noch ein weiteres Ziel ausgemacht. Da zu erwarten war, dass der Normalweg ziemlich überlaufen sein würde, suchten wir uns die Tour über die Südwand aus. Die Dose auf diesem Gipfel konnte sich diemal nicht verstecken und war leicht zu entdecken. Mit 3468 Meter dürfte das nun meine höchstgelegene Dose sein. Auch dort war ich der Erste, der sich in diesem Jahr ins Logbuch eingetragen hatte. Alle anderen hatten sich wohl weiter nicht die Mühe gemacht, die Dose zu suchen, obwohl man selbst bei vielen Muggels problemlos suchen kann. Aber wenn der Owner schon die Möglichkeit eines Fotologs anbietet…

Wildspitze

Wen es noch interessiert, der kann hier die Tourenberichte (inkl. Fotos) zu Ortler und Wildspitze aus alpinistischer Sicht nachlesen.

2 comments to Eine Alpentour oder manche DNFs sind bitter

  • AR88

    Man darf einen Geocache online als gefunden loggen wenn man vor Ort auch im physikalischen Logbuch drin steht. Dabei ist es ganz egal ob der Cache Premium-only ist oder nicht… nur so als Notiz 😉

  • Dürfte man. Aber mir ist diese Trickserei zu dumm. Wenn der Owner nur Premiumfinder haben möchte, dann respektiere ich seinen Wunsch und logge eben nicht. Möchte er mehr Logs, soll er sie umstellen. Dass ich die Dose gefunden habe, weiß ich ja und das ist ja das Wichtigste.

    Es mag ein paar Fälle geben, wo „Premium only“ Sinn macht. Ich schätze den Anteil auf max. 5%. Meist wird der Status aber ja nur gesetzt um besser stalken zu können. Speziell bei dieser Dose macht es sicherlich keinen Sinn. Die Besitzer der Hintergrathütte nebenan wissen von der Dose und freuen sich über ein paar Zusatzbesucher, die evtl. hochwandern.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>