Ein „no go“ für Blogbetreiber

Viele Blogs setzen auf WordPress als CMS-System. Möchte man als Besucher einen Beitrag kommentieren, muss man im Normalfall seine Mailadresse hinterlassen. Diese wird hauptsächlich für automatische Benachrichtigungen bei abonierten Beiträgen etc. verwendet. Gelegentlich nehme ich so auch mit einzelnen Kommentatoren direkten Kontakt auf, wenn dies (warum auch immer) erforderlich wird. Was aber gar nicht geht ist, daß man die Mailadressen seiner Kommentatoren verwendet um eine Rundmail zu starten, in der man direkt seine eigenen Blogbeiträge bewirbt. Damit disqualifiziert man sich als seriöser Blogbetreiber.

6 comments to Ein „no go“ für Blogbetreiber

  • Was ähnliches ist mir vor kurzem leider auch wiederfahren, doch hatte der Blogbetreiber da OptIns eingefordert „Benachrichtigen bei neuen Kommentaren“ und „Benachrichtigen bei neuen Beiträgen“. Ich dachte, ich hätte den Hacken falsch gesetzt, doch nach dem zweiten Kontakt mit dem Betreiber (Da es keine Möglichkeit gab, die Kontakte abzubestellen) stellte sich heraus, dass die Bezeichnungen bei der Übersetzung verwechselt worden waren.

  • hallo2010

    Und ein weiteres NoGo ist, seine Feeds nicht im Griff zu haben und jeden Scheiss, der nichts mit Geocaching zu tun hat, in den Geoclub zu pushen. Dafür gibt es Kategorie-spezifische Feeds, um sowas gezielt zu publishen und nicht andere User damit zu belästigen, die solche Themen gar nicht lesen wollen.

  • wathose

    Wer ist auch so dumm und trägt eine existierende Emailadresse ein? Über Antworten kann man sich auch über den feed auf dem Laufenden halten 😉

  • -jha-

    Naja, in einigen Blogs kann man da etwas ankreuzen, ob man denn über Replies und neue Posts benachrichtig werden möchte.
    Ich gebe zu, da auch schon mal versehentlich vergessen zu haben, den Haken wegzunehmen, weil defaultmäßig „Benachrichtige mich bei Antworten“ aktiviert war.

    -jha-

  • Clownfisch

    @hallo2010:
    1. Was die Betreiber vom Geoclub auf Ihre Seite holen ist allein deren Sache. Die haben damals gefragt, ob ich was dagegen hätte, wenn Sie den Inhalt meines Feeds anzeigen dürfen und ich habe zugestimmt.

    2. Wenn Du den Scheiß nicht lesen möchtest, mach doch einen Newsaggregator, der nur das anzeigt, was Dir genehm ist. Anonym den Forentroll zu spielen ist auch nicht gerade zielführend.

    3. Bei dem Blog über das ich geschrieben habe, handelt es sich um eines, das auch im Geoclub angezeigt wird.

    @wathose: Ich möchte vielleicht eben nur die Antworten zu einem einzigen Beitrag bekommen und nicht alles, was im Blog als Antwort geschrieben wird. Natürlich verwende ich nicht meine Hauptadresse. Wenn es irgendwann mit dem Spam zu schlimm wird, wechsle cih schon die Adresse, die ich verwende.

  • Clownfisch

    @jha: Ich möchte ja Benachrichtigungen haben, wenn jemand auf meinen Kommentar antwortet. Ich möchte eben nur keine Werbemails haben.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>