Ein Sommerspaziergang?

Ich hatte es befürchtet, jetzt wurde es war. München – Venedig war gestern, die neue Herausforderung lautet: Graz – Monaco.

2.000 km zu Fuß, 100.000 Aufstiegsmeter und mehr als 100 Tage unterwegs

Noch ein Projekt für meine Zeit als Rentner.

 

Warum ich archiviert habe

Die Geschichte von GCLeaks, Geocheck und Co. dürfte ja jeder mitbekommen habe, ansonsten bitte hier und hier nachlesen.

Ich muss zugeben, dass ich noch nie großer Fan von Mysterys war. Wenn man erstmal eine ganze Weile braucht um zu verstehen, wie der Lösungsansatz sein könnte, habe ich meist aufgegeben. Bekanntlich kann aber jeder das . . . → Alles lesen: Warum ich archiviert habe

Quo vadis Geocaching?

Bei der Begutachtung einer neuen Dose bin ich mal wieder über einen Owner gestolpert. Ein Jahr dabei, 471 Funde, davon 459 Tradis. 209 Tradis gelegt, die alle rund um seinen Heimatort liegen. Alles kleine Powertrails, die meist durch den Wald gehen. Ich bin ja mal gespannt, wann es vor Ort dann Probleme gibt.

Auch . . . → Alles lesen: Quo vadis Geocaching?

Wie man die Abstandsregel auch umgehen kann

Es war einmal eine Filmdose an einer Hundepissplakatwand, die wurde vom Owner 2010 archiviert. Die Dose blieb aber vor Ort. Ein anderer Cacher legte an exakt der gleichen Stelle einen neuen Tradi. Im neuen Listing findet sich dann passenderweise auch gleich der Vermerk auf die alte Dose und so loggen seitdem viele munter beide . . . → Alles lesen: Wie man die Abstandsregel auch umgehen kann

Nur noch Sockenpuppen?

Zuerst erscheint in Regensburg die uneingeschränkt empfehlenswerte Serie Ratisbona Geopoly, für die ein eigener Account angelegt wurde. Der eigentlich Owner dazu ist bekannt und die Serie gut gepflegt. Warum ein eigener Account angelegt wurde, kann nur spekutliert werden. Vielleicht hatte der Owner Angst vor Abmahnungen zwecks Namensrechten or whatever. War ja noch nachvollziehbar.

Dann . . . → Alles lesen: Nur noch Sockenpuppen?

Wenns so einfach wäre …

Kletter-T5:

… found Blaumeise (Cyanistes caeruleus) (Traditional Cache)

Log Date: 6/21/2012

Das Cache haben wir zwar gefunden, hatten aber leider keine Ausrüstung um an das Logbuch zu kommen.

TFTC

Kleine Freuden

Vor knapp zwei Jahren hab ich meinen Nachtcache Rückkehr nach Endor ausgelegt. Nachdem die lokalen Cacher durch waren herrschte erstmal Flaute. Die Cacherdichte ist hier bei uns nicht so hoch und vielen ist dann der Weg doch ein wenig zu weit. Dann zerstörten Waldarbeiten einen Teil der Wege und ich war öfter zur Wartung . . . → Alles lesen: Kleine Freuden

Der etwas andere Powertrail

Gestern Abend kamen innerhalb weniger Minuten rund 60 Benachrichtigungen mit neuen Caches. Im ersten Augenblick dachte ich noch, die werden doch wohl nicht einen Statistikpowertrail in unserer Gegend gelegt haben. Auf den zweiten Blick stellte ich dann fest, dass alle Dosen im benachbarten Tschechien entlang der Grenze im ehemaligen Sperrgebiet liegen. Das Gelände dort . . . → Alles lesen: Der etwas andere Powertrail

Bastelstunde: Das Logbuch

Natürlich kann man auch für 99 Cent irgendwo ein kleines Notizbuch mit stabilen Deckel kaufen, doch warum so viel Geld ausgeben? Es geht doch auch viel günstiger! Man nehme einfach einen kleinen Stapel Schmierblätter und hefte ihn zusammen. Der Stapel sollte nicht zu dick sein, sonst schaffts der Klammerer nicht mehr. Achja: Beschriftung nicht . . . → Alles lesen: Bastelstunde: Das Logbuch

Wandern und Geocaching am Rennsteig

Rund 200 Rennsteige und Rennwege gibt oder gab es im deutschen Sprachraum. Wenn man jedoch heute vom Rennsteig spricht, dann meint man normalerweise den einen über rund 170 Kilometer von Hörschel an der Werra nach Blankenstein an der Selbitz. Vor rund 20 Jahren war ich als technischer „Entwicklungshelfer“ in Thüringen und seitdem saß der Gedanke in meinem Kopf fest, den Rennsteig irgendwann man zu erwandern. Jetzt war es endlich soweit. Da es zwar jede Menge Seiten zu dem Thema gibt, die meisten aber nur Werbung fürs eigene Reiseunternehmen und wenig praktische Infos beinhalten, möchte ich ein paar Erfahrungen meiner Wanderwoche zusammenfassen.

Rennsteig

Die Laufrichtung:
Die meisten gehen von West nach Ost, sprich von Hörschel nach Blankenstein. Ich habe mich für die Gegenrichtung entschieden, da ich mir so ein paar Anfahrtskilometer sparen wollte. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass so auch die schönsten Stücke zum Ende kamen. Gerade das Stück durch Bayern weiterlesen: Wandern und Geocaching am Rennsteig