Neue Dosen in der Homezone

Radius max 30 km um meinen Heimatort und nicht archiviert. Interessant wäre zu wissen, wie viele archiviert wurden.

2003: 2 2004: 3 2005: 6 2006: 11 2007: 23 2008: 64 2009: 99 2010: 135 2011: 181 2012: 330 2013: 264 2014: 244 2015: 225

Warum ich archiviert habe

Die Geschichte von GCLeaks, Geocheck und Co. dürfte ja jeder mitbekommen habe, ansonsten bitte hier und hier nachlesen.

Ich muss zugeben, dass ich noch nie großer Fan von Mysterys war. Wenn man erstmal eine ganze Weile braucht um zu verstehen, wie der Lösungsansatz sein könnte, habe ich meist aufgegeben. Bekanntlich kann aber jeder das . . . → Alles lesen: Warum ich archiviert habe

DerPate on Tour – Kai mir graust vor Deiner nächsten Dose ;-)

Den Wanderfreunden unter den Cachern ist DerPate wohl schon lange ein Begriff. Von seinem Multi München – Venedig träumt wohl so mancher. Der Berliner Höhenweg war letztes Jahr mein Ziel, Hochfeiler und Olperer Randonée hab ich gerade erst abgehakt. Nun war er wieder unterwegs. 108 Tage ging es zu Fuß von Graz nach Monaco. . . . → Alles lesen: DerPate on Tour – Kai mir graust vor Deiner nächsten Dose 😉

Eine Alpentour oder manche DNFs sind bitter

Auch wenn die Dose nur Nebensache gewesen wäre, gefreut hätte ich mich trotzdem, wenn sich die Dose auf dem Ortler nicht unter viel Eis versteckt hätte. Mit 3905 Meter wäre es auch die Höchste meiner bisherigen Cacherkarriere gewesen. Tag zuvor fand ich noch die Dose an der Hintergrathütte, die noch von einer älteren PQ stammte. Zu Hause stellte ich dann fest, dass diese Dose „Premium only“ ist. Dem Wunsch des Owners habe ich natürlich respektiert und sie als Basic Member dann online nicht geloggt. Beim Abstieg vom Ortler über den Normalweg gab es dann dafür noch die Dose am Lombardibiwak, an der ich 2014 der Erste war. Ein paar Meter weiter dann noch ein wunderschöner Blick zurück zum Ortler. Die Dose dort quasi ein Muss.

Ortler_Hintergrat_2014_08_0006

Die Woche zuvor wollten wir eigentlich über den Biancograt auf dem Piz Bernina, weiterlesen: Eine Alpentour oder manche DNFs sind bitter

Ist es denn zuviel verlangt …

wenn sich der weltgrößte Hersteller von GPS-Geräten und der Betreiber der größten Geocachingplattform auf ein gemeinsames Dateiformat einigen könnten? Am Sonntag ist es mal wieder passiert, dass ich von gc.com GPX-Dateien runtergeladen und auf mein etrex 10 gespielt habe. Vor Ort dann festgestellt, dass ich die entsprechenden Caches nicht auf dem Gerät habe. Sowas . . . → Alles lesen: Ist es denn zuviel verlangt …

Slave to the Frog

„Slave to the Frog“ – diesen bezeichnenden Satz habe ich im Profil von GC-Knecht gefunden, der Ende April seine Arbeit als Reviewer aufgegeben hat. Überhaupt fällt auf, dass es derzeit ganz schön viel Fluktuation bei den Reviewern gibt. Es hat sich bei unserem Hobby eben doch ganz schön viel geändert und so mancher Reviewer . . . → Alles lesen: Slave to the Frog

Nach „2“ nun also auch Fritz aus Bayern

Ich muss sagen, in letzter Zeit hat mich Fritz aus Bayern kaum noch gestört. Denn ich habe irgendwann einfach aufgehört, neue Dosen zu legen. Und trotzdem fand kaum ein Stammtisch statt, wo nicht über seine eigenartigen Auslegungen der G$-Regeln diskutiert oder über seine mangelnde Fähigkeit der Kommunikation geklagt wurde. Scheinbar wacht man in Seattle . . . → Alles lesen: Nach „2“ nun also auch Fritz aus Bayern

Frustration allerorten

Mal wieder einer bei dem Fritz aus Bayern das Fass zum Überlauf gebracht hat:

Punkt überschritten, werde keine Caches mehr legen …

Und ja, ich habe die Hoffnung auch schon lange aufgegeben, dass man mit Mails an appeals etwas bewirken könnte. Denn was man in Seattle von den Deutschen als Kunden hält, wurde ja . . . → Alles lesen: Frustration allerorten

Wo sind die Geocachingblogger hin?

Fast nur noch Gewinnspiele, gekaufte Blogbeiträge, Buchvorstellungen mit Amazonlink, Videos von Groundspeak oder Ingress in den News. Ist Geocaching wirklich am Ende, wie es moenk prophezeit? Gerade mal fünf Blogbeiträge im eigentlichen Sinne kann ich aktuell unter den letzten 40 Neuigkeiten entdecken.

Nur noch Sockenpuppen?

Zuerst erscheint in Regensburg die uneingeschränkt empfehlenswerte Serie Ratisbona Geopoly, für die ein eigener Account angelegt wurde. Der eigentlich Owner dazu ist bekannt und die Serie gut gepflegt. Warum ein eigener Account angelegt wurde, kann nur spekutliert werden. Vielleicht hatte der Owner Angst vor Abmahnungen zwecks Namensrechten or whatever. War ja noch nachvollziehbar.

Dann . . . → Alles lesen: Nur noch Sockenpuppen?